Die russische Leistungs-Triode 6C19N-B (6S19P-W)

  

Hier erkennt man die Getterpille, noch völlig frisch, im Kopf der Röhre. Es ist eine Legierung, die u.a. Zirkonium beinhaltet.


Hier das Datenblatt zu dieser tollen Röhre :

Beschreibung : 9-pol-Noval-Sockel. Heizung 6,3 Volt bei 1 Amp., max. Anodenstrom von 140 mA, max. Anodenverlustleistung 11 Watt !!
Diese Röhre heiίt bei Oppermann, in der deutschen Übersetzung, 6S19P-W und kostet 5,85 DM / Stck.

Hier weitere, genauere Daten, die ich im Internet gefunden hatte:

6C19n, 6C19n-B

Triodes for use as regulating tube in electronic voltage stabilizers and Hifi-Amplifiers.
Envelope: glass.
Mass 25 g.

General characteristics:

Type 6C19n 6C19n-B
Filament voltage, Volt 6.3 6.3
Anode voltage, Volt 110 110
Grid voltage, Volt -7 -7
Resistance in cathode circuit, Ohm 130 130

Type 6C19n 6C19n-B
Filament (heater) current, A 1±0.1 1±0.07
Anode current, mA 95±15 95±15
Reverse grid current, mkA £3 £3
Dissipate cathode-heater current, mkA £50 £50
Mutual conductance, mA/V 7.5±1.5 7.5±1.5
Internal resistance, Ohm 400±100 420±100
Vibration noise (by RA=2 KOhm), mV £500 £200
Inter electrode capacitance, pF: input 6.5 5.75±2.25
output 2.5±1.5 2.5±1.5
transfer 8 £10
Operation time, h ³2000 ³1000

Limited operating values:

Type 6C19n 6C19n-B
Filament voltage, V 5.7—6.9 5.7—6.9
Anode voltage, V 350 350
Grid voltage, V -1.5—200 -1.5—200
Cathode – heater voltage, V 250 250
Anode current, mA 140 140
Anode dissipation, W 7—11 7—11
Resistance in grid circuit, MOhm 0.5 0.5

Operating environmental conditions :

Type 6C19n 6C19n-B
Acceleration of vibration loads, g 2.5 10
by frequencies, Hz 50 20—300
Acceleration of multiple impacts, g 12 150
Acceleration of single impact, g — 300
Continues acceleration, g — 100
Ambient temperature, °Ρ –60 to +70 –60 to +250
Relative humidity at up to 40°C, % 98 98

Plate and plate-grid curves.


- und so sieht es aus wenn man das Glück hat, noch von Oppermann einen 50er-Karton dieser unglaublich tollen Röhren erhascht zu haben... :


Alle diese hier gezeigten 6C19 besitzen eine Getterlegierung die u.a. Zirkonium beinhaltet, besitzen deshalb auch keinen Getterspiegel. Holm stellte mir nun ein Foto einer frühen 6C19 mit Barium-Getter (links im Bild, mit Getterspiegel) zur Verfügung, als Herstellungszeitraum ist 1965 zu erkennen, während die zweite im Bild erkennbare 6C19 mit Zirkoniumlegierung von 1976 stammt:


Von AndreasS erhielt ich - vielen Dank an ihn!! - das folgende Datenblatt der 6C19 (6S19):



Zurück zur Hauptseite