Nachbau meines ersten Seifenkistendetektors von 1965


Das erste Gerät, welches fast jeder Radiobastler in seinem Leben baut, ist ein Detektorempfänger. So habe auch ich im Jahre 1965 damit begonnen.
Die Schaltung ist ein einfacher Primärdetektor mit folgenden Teilen:
Als Kopfhörer verwende ich einer alten Steinhörer 2 x 2000 Ohm.
Die Besonderheit ist das Gehäuse, das Originalgerät war in einer Seifendose untergebracht.
Von einem alten Schulfreund erhielt ich diese Teslaschachtel, welche dem Original verbluffend ähnlich sieht, auf dem aber das tolle Logo und der Firmenname aufgeprägt sind. Ein alter Knopf fand sich auch noch in der Bastelkiste und innerhalb einer Stunde war das Teil fertig.


Früher habe ich die Löcher in Ermangelung von Werkzeug mit einem Lötkoben eingebrannt ( stank fürchterlich), heute geht es eleganter und sauberer mit einem Dremel.
Am Abend kamen dann die ersten weiterentfernten Sender rein. Die Antenne war eine Kombination von einer Messleitung und einem Bandsägeblatt in meinem Keller man muß sich nur zu helfen wissen! Bessere Empfangsergebnisse bringt natürlich eine Hochantenne.
Hier noch die Schaltung und ein paar Bilder des "Gerätes".
Guten Empfang wünscht
Ralph







Zurück zur Hauptseite